Projekte

Ein Schloss wird zum Leben erweckt
06 2015

Das 1868 als spätklassizistische Turmvilla erbaute Schloss Biesdorf hat ein bewegtes Dasein geführt.

Einst als Wohnhaus der Familie Siemens genutzt, war es einer stetigen Vernachlässigung preisgegeben seitdem es 1927 zusammen mit dem gesamten Gut in den Besitz der Stadt Berlin überging.

2013 starteten die umfangreichen Baumaßnahmen zur Sanierung und Wiederherstellung des Schlosses. Die Firma Bautenschutz Nord GmbH realisierte die Abdichtungsarbeiten des gesamten Gebäudekellers. 

Zur horizontalen Abdichtung der 110 m Außenwände im Injektageverfahren mussten diese vorerst mit thermisch-konvektiver Mauerwerkstrocknung behandelt werden. Von außen erhielten die Wände eine Abdichtung gegen drückendes Wasser mit Bitumenschweißbahnen. Darauf vollendeten unsere Spezialisten den Sockel mit einem Putz nach historischem Vorbild. Die Bodenplatte - immerhin eine Fläche von 800 m² - erhielt auch zwei Lagen Bitumenschweißbahn. Die 250 m Innenwände wurden durch eine Horizontalabdichtung im Sägeverfahren vor weiterer Durchfeuchtung bewahrt.